bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


ABSOLUTE POWER
ABSOLUTE POWER

USA 1997. Produktion: Malpaso/Castle Rock Entertainment. Produzenten: Clint Eastwood, Karen Spiegel. Regie: Clint Eastwood. Buch: William Goldman, nach einem Roman von David Baldacci. Kamera: Jack N. Green. Musik: Lennie Niehaus. Schnitt: Joel Cox. Darsteller: Clint Eastwood (Luther Whitney), Gene Hackman (Präsident Alan Richmond), Ed Harris (Seth Frank), Laura Linney (Kate Whitney), Scott Glenn (Bill Burton), Dennis Haysbert (Tim Colin), Judy Davis (Gloria Russell), E.G. Marshall (Walter Sullivan). 120 Min. Verleih: Concorde-CR/Turner.


Ein alternder Meisterdieb beobachtet ungewollt eine brutale Sex-Affäre, in deren Verlauf die Frau getötet wird. Schuldiger ist kein Geringerer als der Präsident der Vereinigten Staaten. Die Kolportagegeschichte spekuliert mit vagen Ähnlichkeiten zu allgemein bekannten Washingtoner Ereignissen und sichert sich die Aufmerksamkeit des Publikums durch unbekümmerte sensationelle Übertreibung. In der kühlen, mehr an Personen als an Action interessierten Inszenierung verrät die garstige Story dennoch mehr über den Zustand der amerikanischen Gesellschaft, als man zunächst vermuten sollte.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00216s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]