bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


BASTARD
BANDYTA

Polen/Deutschland/Frankreich 1996. Produktion: Douek/Boje Buck/Heritahe. Produzenten: Claus Boje, Edouard Douek, Lew Rywin, Leonardo de la Fuente. Regie: Maciej Dejczer. Buch: Cesary Harasimowicz. Kamera: Merian Prokop, Arthur Reinhart. Musik: Michal Lorenc. Schnitt: Arpad Bondy, Scott Stevenson, Kasia Rudnik-Glinska. Darsteller: Til Schweiger (Gerry "Brute" Brutecki), Polly Walker (Mara), Pete Postlethwaite (Ion Sincai), John Hurt (Dr. Babits), Ida Jablonska (Elena), Bartek Pieniazek (Moscu). 95 Min. Verleih: Delphi.


Ein Straftäter wird im Rahmen eines Resozialisierungsprogramms zu Hilfsarbeiten in einem rumänischen Waisenhaus verpflichtet. Nach und nach entwickelt er eine Beziehung zu den traumatisierten Kindern und setzt alles daran, gegen die Interessen des korrupten Anstaltsleiters eine Herzklappenoperation für ein todkrankes Mädchen durchzusetzen. Ein ambitioniertes Drama, das die vernachlässigten Zustände in einem ehemaligen Ostblockland anspricht und sich dabei um Authentizität bemüht. Trotz bemerkenswerter Ansätze des Hauptdarsteller, sich in einer dramatischen Rolle zu profilieren, sind dramaturgische und schauspielerische Schwächen des Films nicht zu übersehen. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00161s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]