bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


BARLUSCHKE

Deutschland 1997. Produktion: Ö-Film. Produzentin: Katrin Schlösser. Regie und Buch: Thomas Heise. Kamera: Peter Badel. Musik: Mikis Theodorakis, Johann Sebastian Bach. Schnitt: Karin Schöning. 90 Min. Verleih: Basis.


Die Geschichte eines Mannes, der als Agent verschiedener Geheimdienste - Stasi, CIA, BND -seine Identitäten wechselte. Der Dokumentarfilm führt ihn als Schöngeist ein, baut seine schillernde Fassaden aber immer mehr ab, bis am Ende ein gebrochener Choleriker bleibt, der sich in vermeintliche Idyllen flüchtet und den Selbstbetrug als Lebenselixier kultiviert. Ein spannendes Psychogramm und zugleich eine Allegorie auf die Zerstörung des Individuums als Folge der Abwesenheit von Moral. - Ab 16.

Weitere Informationen finden Sie auf den WWW-Seiten des film-dienstes

FILMDIENST
0.00332s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]