bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Automat Kalashnikov


Teils schwarz-weiß. Deutschland 2000
Produktion: Engstfeld Filmprod./D-Network/Kalamazoo International/Adi Mayer Film/WDR/arte/ORF
Produzenten: Axel Engstfeld, Bruce Garrison, Dominique Barneaud, Peter Mayer
Regie und Buch: Axel Engstfeld, Herbert Habersack
Kamera: Wolfgang Thaler, Bernd Mosblech, Hans Jakobi
Musik: Hans Günter Wagener
Schnitt: Jean-Marc Lesguillons
Länge: 90 Min.
Verleih: Eigenverleih Engstfeld Filmproduktion, Köln


Die nur auf den ersten Blick private Annäherung an Michael T. Kalashnikov, der während des Zweiten Weltkriegs das nach ihm benannte Sturmgewehr konstruierte, verdichtet sich zu einem komplexen Dokumentarfilm, der den Siegeszug jener Waffe beschreibt, die heute noch in allen Krisenregionen der Welt zum Einsatz kommt. Ein ebenso erschreckender wie nüchterner Bericht über das Lebenswerk eines 80-Jährigen, der mit einer geringen Rente auskommen muss und seine Erfindung in Zweifel zieht.

 

FILMDIENST
0.00386s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]