bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Anna Wunder


Deutschland/Schweiz 2000
Produktion: Pandora/C-Films
Produzenten: Karl Baumgartner, Christoph Friedel
Regie und Buch: Ulla Wagner
Kamera: Jollanta Dylewska
Musik: Thomas Osterhoff
Schnitt: Lilo Gerber
Darsteller: Alice Deekeling (Anna), Reneé Soutendijk (Sophie), Götz Schubert (Franz), Stephan Dellgrün (Rolli), Filip Peeters (Fritz)
Länge: 98 Min.
FSK: ab 12, ffr.
Verleih: Basis


Deutschland im Jahre 1961: Die alleinerziehende Mutter, die den Vater ihrer beiden Kinder für tot erklärt, verfällt in ihrer verzweifelten Suche nach Liebe immer mehr dem Alkohol. Ihre 11-jährige Tochter, die selbst gerade ihre ersten Liebesgefühle entdeckt, kümmert sich um den Haushalt und macht sich nach dem Tod der Mutter auf die Suche nach ihrem Vater. Präzis entwickelte und einfühlsam inszenierte Geschichte über die Sehnsucht nach dem Glück, die durch das grandiose Spiel der beiden Hauptdarstellerin überzeugt und fern jeder nostalgischen Verklärung einen stimmungsvollen Blick in die 60er-Jahre wirft. · Sehenswert ab 14.


 

FILMDIENST
0.00209s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]