bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Shot in the Dark


44447

Deutschland 2016
Produktionsfirma: Weltfilm/WDR/arte1
Produktion: Kristina Konrad, Christian Frosch
Regie: Frank Amann
Buch: Frank Amann
Kamera: Frank Amann
Schnitt: Bernd Euscher, Gesa Marten
Musik: FM Einheit
Länge: 79 min


Begegnungen mit drei weitgehend blinden Fotografen und ihren erstaunlichen Werken. Der Dokumentarfilm präsentiert ihre mal dem Imaginären verpflichtete, mal die Erinnerungen archivierende, mal das Detail vergrößernden Kunst, wobei deutlich wird, dass die Fotografen mit ihren künstlerischen Strategien auf sehr ungewöhnliche Biografien und ihre jeweiligen Lebensumstände reagieren. Ein fesselndes, unerhört bildstarkes, mitunter auch etwas unkonzentriertes Zeugnis menschlicher Kreativität und Vorstellungskraft, bekommen doch zwei der drei Fotografen ihre Exponate nie zu Gesicht.

 

FILMDIENST
0.00137s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]