bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Tu nichts Böses
NON ESSERE CATTIVO


44602

Italien 2015
Produktionsfirma: Kimerafilm/Rai Cinema/Taodue Film
Produktion: Paolo Bogna, Simone Isola, Valerio Mastandrea
Regie: Claudio Caligari
Buch: Claudio Caligari, Giordano Meacci, Francesca Serafini
Kamera: Maurizio Calvesi
Schnitt: Mauro Bonanni
Musik: Paolo Vivaldi, Alessandro Sartini
Darsteller: Luca Marinelli (Cesare), Alessandro Borghi (Vittorio), Silvia D'Amico (Viviana), Roberta Mattei (Linda), Alessandro Bernardini (Brutto), Valentino Campitelli (Grasso), Danilo Cappanelli (Lungo), Manuel Rulli (Corto), Elisabetta De Vito (Cesares Mutter), Alice Clementi (Debora)
Länge: 100 min


Die Freundschaft zweier junger Drogendealer aus Ostia wird vor Herausforderungen gestellt, als sich einer von ihnen verliebt und das kriminelle Leben hinter sich lassen will. Ein eindrucksvolles Drama über die Unfreiheit von Menschen angesichts sozialer Perspektivlosigkeit. Der Film des italienischen Regisseurs Claudio Caligari ist der Abschluss einer Trilogie über Menschen an den sozialen Rändern Roms, die in den 1960er-Jahren mit Pier Paolo Pasolinis „Accattone“ begann und die Caligari in den 1980er-Jahren mit „Amore tossico“ fortsetzte. (O.m.d.U.)

 

FILMDIENST
0.00445s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]