bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes


44741

Deutschland 2017
Produktionsfirma: Faktura Film/dffb/rbb
Produktion: Kirill Krasovskiy
Regie: Julian Radlmaier
Buch: Julian Radlmaier
Kamera: Markus Koob
Schnitt: Julian Radlmaier
Darsteller: Julian Radlmaier (Julian), Deragh Campbell (Camille), Beniamin Forti (Sancho), Kyung-Taek Lie (Hong), Ilia Korkashvili (Mönch), Bruno Derksen (Bruno), Anton Gonopolski (Anton), Johanna Orsini-Rosenberg (Elfriede Gottfried), Mex Schlüpfer (Bauer), Natia Bakhtadze (Natia)
Länge: 104 min
FSK: ab 0


Um einer Frau zu gefallen, tarnt ein angehender Filmemacher seinen Hartz-IV-Job auf einer Apfelplantage in der brandenburgischen Provinz als Recherche für ein kommunistisches Filmprojekt. Vor Ort gerät er in eine provisorische Revolution der Erntehelfer gegen die Plantagenbesitzerin. Mit doppelbödigem Humor und vielen Anspielungen entfaltet der spielerische Film ein Panorama unterschiedlicher Milieus, in denen der neoliberale Kapitalismus ebenso zerpflückt wird wie das revolutionäre Pathos. Indem er selbstironisch die Rolle eines „politischen“ Filmemachers hinterfragt, eröffnet sich der Frage nach dem utopischen Potenzial des Kinos neue Räume.

 

FILMDIENST
0.00366s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]