bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Axolotl Overkill


44766

Deutschland 2016
Produktionsfirma: Vandertastic/Constantin Film/rbb
Produktion: Hanneke van der Tas, Alain De La Mata, Constanze Guttmann, Friederich Oetker
Regie: Helene Hegemann
Buch: Helene Hegemann
Kamera: Manuel Dacosse
Schnitt: Bettina Böhler
Darsteller: Jasna Fritzi Bauer (Mifti), Arly Jover (Alice), Mavie Hörbiger (Ophelia), Laura Tonke (Annika), Julius Feldmeier (Edmond), Hans Löw (Alices Ex-Mann), Sabine Vitua (Desiree), Nikolai Kinski (Kroschinske), Tom Lass (Lasse), Bernhard Schütz (Miftis Vater)
Länge: 94 min
FSK: ab 12


Nach dem Tod ihrer Mutter bewegt sich eine 16-Jährige wie in einem Schwebezustand durchs Leben und provoziert heftige Reaktionen, die sie mitunter selbst überraschen. Sie schwänzt die Schule, nimmt Drogen, legt sich mit Erwachsenen an und stürzt sich eine Affäre mit einer deutlich älteren Frau. Helene Hegemann setzt ihren Roman „Axolotl Roadkill“ als reduzierte Abfolge zugespitzter Episoden voll trockenen Humors um, wobei sie jeder Psychologisierung des Geschehens entgegenarbeitet. Die exemplarisch gelungene Literaturadaption wird von einem vorzüglichen Schauspieler-Ensemble getragen, aus dem die Hauptdarstellerin herausragt, die der Protagonistin eine faszinierende Undurchschaubarkeit verleiht.

 

FILMDIENST
0.00177s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]