bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Leaning into the Wind - Andy Goldsworthy
LEANING INTO THE WIND - ANDY GOLDSWORTHY


45128

Großbritannien/Deutschland 2016
Produktionsfirma: Filmpunkt/Skyline Prod.
Produktion: Leslie Hills, Stefan Tolz
Regie: Thomas Riedelsheimer
Buch: Thomas Riedelsheimer
Kamera: Thomas Riedelsheimer
Schnitt: Thomas Riedelsheimer
Musik: Fred Frith
Länge: 97 min
FSK: ab 0


16 Jahre nach seinem Film „Rivers and Tides“ (2000) begegnet der Dokumentarist Thomas Riedelsheimer erneut dem schottischen Landart-Künstler Andy Goldsworthy und übersetzt dessen außergewöhnliche Naturskulpturen in kongeniale Kinobilder. Dabei reflektiert Goldsworthy über sein Leben und seine Sicht auf die Dinge, insbesondere auf die Natur, von der seine Kunst lebt. In der zweiten Hälfte wechselt der Film eher impressionistisch zwischen den weltweiten Orten, an denen Goldsworthy aktuell tätig ist, was dem sinnlichen Ereignis einer wundersamen Entschleunigung, die sich den Wundern der taktilen Welt öffnet, keinen Abbruch tut.

 

FILMDIENST
0.00476s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]