bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Wenn ich es oft genug sage, wird es wahr.
JE ME TUE À LE DIRE


45119

Belgien/Frankreich 2016
Produktionsfirma: Novak Prod./Tobina Film/3B Prod.
Produktion: François Cognard, Bernard De Dessus les Moustier, Olivier Dubois
Regie: Xavier Seron
Buch: Xavier Seron
Kamera: Olivier Vanaschen
Schnitt: Julie Naas
Musik: Thomas Barrière
Darsteller: Jean-Jacques Rausin (Michel Peneud), Myriam Boyer (Monique Peneud), Serge Riaboukine (Darek), Fanny Touron (Aurélie), Benjamin Le Souef (Eric), Franc Bruneau (Die Ratte), Jean-Benoît Ugeux (Selbstmordgefährdeter), Jackie Berroyer (Wartender Mann), Catherine Salée (Verantwortliche im Genesungsheim), Fabrice Adde (Regisseur beim Casting), Wim Willaert (Erster Feuerwehrmann), Sam Louwyck (Zweiter Feuerwehrmann)
Länge: 90 min


Ein hypochondrisch veranlagter Mittdreißiger kann sich nicht von seiner an Krebs erkrankten Mutter abgrenzen, die nur von ihrem Sohn versorgt werden will. In fünf sich grotesk steigernden Kapiteln wandelt sich die tragische Charakterkomödie zur kulturellen Klage auf den Spuren eines psychoanalytisch gewendeten Ödipus-Mythos. Die Geschichte einer misslungenen Ablösung wird mit drastisch-derbem Humor in prägnanten schwarz-weißen Bildern erzählt, wobei die virtuose Musikgestaltung die inneren Kämpfe des Protagonisten in zahlreichen Nuancen spürbar macht.

 

FILMDIENST
0.00157s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]