bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

f   l   e   i   s   c   h   g   e   r   i   c   h   t   e

Hühnerschenkel mit Knoblauch

im Ofen goldbraun und knusprig gebacken

Ein schön schnelles Gericht, da es keiner langen Vorbereitung bedarf und man die Beilagen stressfrei zubereiten kann, während die Schenkel im Ofen brutzeln. Ein köstlicher (allerdings auch dominanter) Knoblauchduft durchzieht dabei die Küche. Der Knoblauch wird sanft gegart - daher ist das Gericht zwar würzig, aber nicht scharf wie bei rohem oder scharf angebratenenem Knoblauch.

Dazu paßt gut Weißbrot oder Reis und ein knackiger gemischter Salat.

Zutaten: (für 4 Personen)

8 Hühnerschenkel, wenn möglich nicht tiefgekühlt
4 dicke, fette Knoblauchzehen (oder 8 kleine, zarte)
Salz

Zubereitungszeit: 15 Minuten (plus 30 Minuten im Backofen)

  1. Wer keinen Heißluftherd besitzt, sollt schon mal den Ofen auf 200°C vorheizen.

    Die Hühnerschenkel werden nun unter fließendem Wasser abgespült und anschließend trockengetupft.

  2. Die Knoblauchzehen werden von der harten Schale befreit und dann in feine Scheibchen geschnitten.

    Auf einem Arbeitsbrett schneide man nach und nach in jeden Hühnerschenkel gut verteilt flächendeckend kleine Schlitze und stecke jeweils eine Scheibe Knoblauch hinein. Die fertig gespickten Schenkel müssen nun noch gesalzen werden.

    Falls man nicht alle Teile eine Schenkels gleichmässig eingeritzt hat, kann man gern wild mit einer Gabel auf die noch unversehrten Stellen der Hühnerhaut einstechen, damit sich beim Backen keine Fett-Taschen bilden und das Fett gut heraustropfen kann.

  3. Nun lege man die Hühnerschenkel auf ein Backbleck und schiebe sie auf der mittleren Schiene in den Backofen. Dort backe man sie goldbraun, was etwa eine halbe Stunde dauert.


© 1997, Christine Müller

0.00119s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]