bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

g   r   u   n   d   r   e   z e   p   t   e

Mürbeteig

Rezept für 2 Tortenböden

Die angegebene Menge Mürbeteig reicht für 2 Tortenböden. Der Teig hält sich im Kühlschrank einige Tage. Es ist ein sehr schön mürber Teig, der allerdings nicht so gut gelingt, wenn man die Menge halbiert!

Verzichtet man auf die Zugabe von Zucker, kann der Teig auch für herzhafte Gerichte verwendet werden.

Zutaten für den Teig: (ergibt 2 Böden)

400 g Mehl, tendenziell eher etwas mehr (aber nur etwas!)
250 g Butter
100 g Zucker
2 Eigelb
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitungszeit: 20 Minuten (plus 20 Minuten Backzeit)

  1. Aus dem Mehl, der Butter, Zucker, den Eigelben, Backpulver und der Prise Salz knetet man flugs einen Mürbeteig, den man sodann kühl stellt, z. B. in den Kühlschrank.

    Durch den hohen Butteranteil klebt der Teig beim Kneten schnell an den warmen Fingern, daher hacke ich vor dem Kneten mit einem Messer heftig in den Zutaten herum. Dadurch werden die Butterstückchen im Mehl gewendet, das Kneten geht einfacher. Keinesfalls sollte mehr Mehl dazugegeben werden, da der Teig sonst hart und knackig wird. Besser ist es, zu sehr klebenden Teig eine Weile kühlzustellen.

    Soll der Teig nicht sofort verarbeitet werden, kann man ihn auch einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

  2. Eine Hälfte des Teiges reicht für eine Springform (26 cm). Zur Herstellung eines Tortenbodens wird die Hälfte des Teiges ausgerollt und eine Spring- oder Tortenbodenform damit ausgelegt. Der Boden wird mehrmals mit einer Gabel eingestochen, damit er beim Backen keine dicken Backen macht.

  3. Soll der Teig als Boden für eine Obsttorte oder ähnliches verwendet werden, wird er bei 175°C etwa 20 Minuten gebacken.


© 1997, Christine Müller

0.00213s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]