bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

o   h   n   e       f   l   e   i   s   c   h

Blätterteigtaschen mit Schafskäsefüllung

Ein fleischloses Gericht

Schnell, billig, einfach! Sofern man auf Blätterteig aus der Tiefkühltruhe zurückgreift, ist es ein wahres Schnellgericht.

Mit einem Möhrensalat als Beilage wird ein komplettes Essen draus, genausogut eignen sich die Teigtaschen auch als Gabe für das (kalte oder warme) Buffet.

Zutaten: (Für 12 Teigtaschen / 4 - 6 Personen)

1 Packung Tiefkühlblätterteig
etwas Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche
1 Ei
Kuchenrolle/Nudelholz
2 Backbleche

3 Möhren (Achtung: man benötigt noch mehr Möhren für den Salat!
2 Zwiebeln
etwas Öl zum Andünsten

1 Klotz Schafskäse (nach Auge, Türkenübliche Packungsgröße)
1 - 2 Teelöffel getrockneter Thymian
Pfeffer, Salz

Möhrensalat:

8 Möhren
4 Äpfel
Saft einer Zitrone

Bordüre

Zubereitungszeit: 30 Minuten

  1. Der Blätterteig sollte nicht mehr ganz steif gefroren sein, am besten ist er zu verarbeiten, wenn er nur schon leicht angetaut ist. Faustregel: nach dem Einkaufen nach Hause fahren, den Blätterteig auf der Arbeitsfläche ablegen und erst mal in Ruhe eine Tasse Kaffee trinken, die Post aufmachen - dann erst mit Kochen anfangen!

    Die Zwiebeln pellen und in kleine Würfel schneiden. Die Möhren schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Gemüsewürfel andünsten, bis sie gegart sind. Dabei immer mal wieder umrühren.

  2. Während das Gemüse ins Schwitzen kommt, den Schafskäseklotz ebenfalls in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen. Sobald das Gemüse gar ist, die Herdplatte abschalten und die Pfanne zur Seite stellen. Wenn es leicht abgekühlt ist, die Schafskäsewürfel dazugeben und mit dem Teelöffel Thymian, Pfeffer und wenig Salz (der Käse ist oft salzig genug!) abschmecken.

  3. Nun die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Die rechteckigen Teigscheiben nacheinander halbieren, so daß in etwa Quadrate entstehen. Ein Ei trennen, z. B. in zwei Tassen oder Gläser. Einen Backpinsel bereitlegen.

    Jedes Teigquadrat leicht ausrollen, nach Gusto in längliche Rechtecke (das ergibt rechteckige Taschen) oder zu Quadraten (daraus werden dreieckige Taschen). In die Mitte mit einem Teelöffel jeweils einen Klecks der Schafskäse-Matsche setzen. Den Rand der Teigfläche jeweils mit etwas Eiweiß bestreichen - möglichst kein Eiweiß auf die Blätterteigkante geraten lassen, sonst blättert er nicht mehr richtig! - und zuklappen. Mit den Zinken einer Gabel die Ränder ringsum gut aufeinanderdrücken.

  4. Den Ofen auf 175 - 200 °C vorheizen. Das Eigelb mit der Gabel durchquirlen und die fertigen Teigtaschen damit bestreichen. Dadurch werden die Taschen beim Backen schön goldbraun. Auf die Backbleche setzen und ab damit in den Ofen, ca. 20 Minuten lang backen, bis sie goldbraun sind.

  5. Unterdessen mag man sich an das Schnitzen des Möhrensalates machen:

    Die Möhren und Äpfel schälen, die Äpfel in Viertel Teilen und das Kerngehäse entfernen. Jetzt geht's einer Zitrone an den Kragen, den erpressten Saft stelle man griffbereit neben die Salatschale. Sodann Möhren und Äpfel auf einer Reibe ... richtig! ... reiben. Nach und nach mit dem Zitronensaft beträufeln, damit der Salat nicht unappetitlich braun wird. Umrühren, fertig!

    Die Taschen aus dem Ofen holen und mit dem Salat aufmampfen.

Die Blätterteigtaschen schmecken auch kalt recht gut. Da eine Tiefkühlblätterteigpackung (schön langes Wort :-) 12 Taschen ergibt, bleiben oft Reste übrig, die aber auch noch am nächsten Tag gut schmecken.


© 1996, Christine Müller

0.00135s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]