bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

o   h   n   e       f   l   e   i   s   c   h

Kohlrabigratin

Kohlrabi mal ganz anders

Warum soll man Kohlrabi nicht genauso verfeinern wie Kartoffeln? Mit wenig Aufwand fabriziert man flugs eine raffinierte Beilage. Zugegebenermaßen nicht unbedingt kalorienarm, aber lecker!

Zutaten: (für 4 Personen)

2 Kohlrabiknollen
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
200 ml Sahne
ca. 100 g Bergkäse (Jurassic oder Emmentaler)
1 Schnitz Butter

Zubereitungszeit: 20 Minuten (plus 30 Minuten Garzeit)

  1. Die zarten grünen Blättchen von den Kohlrabiknollen abzupfen, waschen, trockentupfen ud kleingeschnitten beiseite stellen. Dann schäle man die Kohlrabiknollen und entferne etwaige holzige Stellen. Die so vorbereitete zarte Knolle wird nun in möglichst feine Scheiben gehobelt oder geschnitten.

    Nun ist es an der Zeit, den Backofen auf 200°C vorzuheizen.

  2. Man reibe den Bergkäse auf einen Teller und stelle ihn mit der Sahne bereit.

  3. Die Hälfte der Kohlrabischeiben lege man nun dachziegelartig in eine flache Auflaufform. Ist die Form mit der ersten Schicht ausgelegt, würze man mit Pfeffer und wenig Salz, streue ein wenig geriebenen Käse darüber und gieße die Hälfte der Sahne darauf.

    Dann bereite man auf gleiche Weise die zweite Schicht zu. Als krönenden Abschluß streue man die Kohlrabiblättchen darüber und setze man nach Geschmack und Diätplan Butterflöckchen obenauf. Nun wird die Auflaufform für etwa 30 Minuten in den heißen Ofen gesperrt, bis die Oberfläche eine angenehme braune Tönung hat.


© 1999, Christine Müller

0.00116s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]