bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

o   h   n   e       f   l   e   i   s   c   h

Penne mit schneller Tomatensauce

oder "Die schnellste Tomatensauce der Welt"

Zutaten:

1 Dose Tomaten
1 Schuß Olivenül
1 Knoblauchzehe

einige Blättchen frisches Basilikum
ein Eckchen Parmesan

Nudeln:

250 g Penne (das sind die schräg angeschnittenen, kurzen Nudelröhrchen)
2 - 3 l Salzwasser
etwas Olivenöl

Bordüre

Zubereitungszeit: 20 Minuten

  1. Einen großen Topf mit Salzwasser und einem Schuß Olivenöl aufsetzen. Während sich das Wasser erhitzt, die Dose Tomaten mit einem geigneten Werkzeug öffnen. (Das mag sich als problematisch, doch nicht unlösbar erweisen ...) Knoblauch in feine Scheiben schneiden.

  2. In einem kleinen Topf das Olivenöl, den Knoblauch und die ausgepreßten Tomaten bei leichter Hitze kurz andünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen.

    Den Parmesan reiben und in ein Schälchen füllen. Die Basilikumblätter pflücken und anschließend in mundgerechte Stücke zerpflücken.

  3. Wenn das Wasser kocht, die Nudeln hineinwerfen und bißfest kochen. Die Nudeln in ein Sieb abgießen. Die Nudeln portionsweise auf tiefen Tellern mit einem Fatz Sauce und einigen Fitzeln Basilikum servieren. Je nach Geschmack mit dem geriebenem Parmesan bestreuen und aufessen.

Hierbei kann mensch nun wirklich kein getrocknetes oder eingefrorenes Basilikum verwenden, daher ist es ein echtes Sommergericht. Basilikum wird in den meisten Supermärkten in der Gemüseabteilung in Töpfen feilgeboten, wobei auch über den Geschmack dieser Ware abfällige Stimmen lautwerden. Der Purist kauft selbstmurmelnd nur gewaltfrei (und vor allem frisch) geerntetes Basilikum vom Markt.


© 1995, Christine Müller

0.0011s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]