bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

o   h   n   e       f   l   e   i   s   c   h

Spargel-Frittata

Leckerer Snack oder leichte Hauptmahlzeit

Die "Frittata" ist die italienische Verwandte von Eierkuchen und Rührei: sie kommt meist herzhaft daher und wird in Italien als Vorspeise oder schnelles Hauptgericht serviert. Sie eignet sich auch für ein Buffet, da sie auch kalt gut schmeckt.

Die Spargelvariante ist allerdings heiß und frisch aus der Pfanne am leckersten.

Zutaten: (für 4 Personen)
für den gebratenen Spargel:

1 kg weißer Spargel
3 EL Olivenöl
1 TL Zucker
1 Bund Frülingszwiebeln (ca. 5 Stück)
1 Schnitz Butter
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

für die Frittata:

5 - 6 Eier
etwas Milch
100 g Parmesan
1 EL Mehl
1 Prise Cayenne-Pfeffer
Muskatnuß
Pfeffer, Salz

1 EL Olivenöl
1 große, beschichtete Pfanne
1 Tortenplatte

1 Bund Schnittlauch

Zubereitungszeit: 45 Minuten

  1. Zunächst bereite man aus 1 kg Spargel gebratenen Spargel:
    Den Spargel mit einem Sparschäler schälen. Die Stangen in ca. 5 cm lange Stücke schneiden.

    Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.

  2. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Spargelstücke in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze unter häufigem Wenden 5 Minuten lang braten. Dann mit 1 TL Zucker bestreuen und weitere 5 Minuten braten.

    Den Schnitz Butter und die kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln zum Spargel geben und unter Wenden in etwa 5 Minuten bißfst garen.
    Den Spargel mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Muskatnuß würzen.

  3. Jetzt geht es los mit der Frittata:
    Erst mal reibt man 100 g Parmesan auf einen Teller und stellt ihn beiseite.

    Dann gebe man 5 - 6 Eier in eine Rührschüssel, gieße einen Schuss Milch dazu und würze mit 1 Prise Cayenne-Pfeffer, Muskatnuß und etwas Salz. Die Eiermasse mit einem Schneebesen kräftig durchschlagen, bis das Ei gut vermischt ist. In die Eiermasse gebe man nun den EL Mehl und den geriebenen Parmesan und schlage nochmal alles kräftig durch.

  4. In die beschichtete Pfanne 1 EL Olivenöl geben und erhitzen. Wenn da Öl heiß ist - das ist der Fall, wenn ein reingespritzter Wassertropfen in der Pfanne knistert - gieße man die Eiermasse in die Pfanne. Den Herd auf mittlere Hitze herrunterregeln und die Eiermasse stocken lassen. Dabei nicht in der Pfanne rühren!

  5. Wenn die Frittata an den Rändern gestockt ist, verteile man den gebratenen Spargel gleichmässig darauf, drücke ihn vorsichtig in die Eiermasse und lasse die Masse weiter stocken.

    Wenn die Eiermasse nur noch in der Mitte flüssig ist, decke man die Pfanne mit einer Tortenplatte ab und drehe sie um. Die Frittata läßt man dann von der Tortenplatte mit der ungebratenen Seite nach unten wieder vorsichtig in die Pfanne gleiten und brät sie fertig.
    Das ist ein schwieriges Unterfangen und der kritische Punkt des Rezeptes, da die Frittata die Tendenz zum Zerbröseln hat, vor allem, wenn sie noch nicht ausreichend gestockt ist.

    Das Schnittlauch in Röllchen schneiden. Die vollständig gestockte Frittata serviert man dann mit Schnittlauchröllchen bestreut auf der Tortenplatte.

Kombiniert mit einem gemischten Salat ergibt das ein komplette Mahlzeit.


© 2003, Christine Müller

0.00135s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]