bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

s   ü   s   s   e   s

Melonen-Obstsalat

mit Heidelbeeren und Pfirsich

Abschweifgung: Obst und Umwelt
Mein Neffe Jan achtet bei seinen Einkäufen sehr darauf, daß die Produkte aus der Region stammen. Das ist lobenswert und ich selbst versuche auch, heimische Früchte zu erbeuten. Andererseits bin ich auch ein Schleckermaul und meine Gier ist nicht immer so stark wie Wille zum Verzicht und mein Umweltbewußtsein. Das bringt mir natürlich Tadel vom Neffen ein!

Neulich meinte er aber anläßlich des Obstsalates: "Eins muß man ja doch sagen: ich esse ja gern Obst aus der Region, aber so einen leckeren Obstsalat kriegt man damit einfach nicht hin." Ich glaube, das war als Kompliment zu verstehen und ich habe nur ein kleines schlechtes Gewissen, weil die Melonen nicht in meinem Garten wachsen.

Zutaten: (für 6 Personen)

1 reife Netz- oder Galiamelone
3 Pfirsiche (wer es lieber mag: Nektarinen)
250 g Heideleeren

1 Zitrone
2 TL Zucker

Zubereitungszeit: 15 Minuten (plus 10 Minuten zum Ziehen)

  1. Die Melone wird brutal in Mitte aufgeschlitzt. Das Kerngehäuse löst man am einfachsten mit einem Eßlöffel heraus. Dann schneidet man die Melonenhälften in 4 Schnitze, was sich auch "Achtel" oder "Melonenschiffchen" nennt.
    Die Achtel lassen sich nun ganz prima mit einem Messer von der Schale befreien. Falls die Melone nahe der Schale leicht grünlich gefärbt ist, sollte man dies auf jeden Fall abschneiden: das stört den Geschmack und verdirbt unter Umständen den ganzen Salat. Besser ein Stück Melone vorher probieren!
    Aus den nackten Melonenschiffchen schnitze man mundgerechte Stücke, die man in einer Schale zwischenlagert.

  2. Nach der Melone müssen die Pfirsiche dran glauben. Wer statt Pfirsichen lieber Nektarinen mag, kann auch Nektarinen nehmen. Die Früchtchen waschen, vorsichtig trockentupfen (Pfirsiche machen eklige Flecken in Tücher!) und dann vom Stein befreien. Das geht am besten mit Pfirsichvierteln. Die Viertel dann in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls in das Zwischenlager geben.

  3. Die Heideleeren vorsichtig aber gründlich waschen, abtropfen lassen und zum anderen Obst geben.

    Die Zitrone auspressen und das Obst mit dem Saft übergießen. Mit 2 TL Zucker bestreuen und das ganze sachte umrühren.

    Nach etwa 10 Minuten ist der Obstsalat bereit für's "Endlager": Guten Appetit!


© 1999, Christine Müller

0.00208s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]