bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

v   o   r   s   p   e   i   s   e   n

Marinierte Zucchini

Eine einfach zuzubereitende Vorspeise

Ich mag am liebsten Vorspeisen. Ich könnte sogar auf das Hauptgericht verzichten und nur Vorspeisen essen. Gerade die angedünsteten Gemüse lassen mich in Verzücken geraten.

Die Zubereitung ist gar nicht so kompliziert, wenn man die Zucchini nicht goldbraun brät: die goldbraune Färbung stellt sich nämlich erst nach geraumer Zeit und bei heftiger Ölzugabe ein. Ich habe mal die "blasse" Variante ausprobiert, die mir fast noch besser gefällt, da sie fettärmer ist.

Zutaten: (für 4 Personen als Vorspeise)

2 kleine, schlanke Zucchini
3 EL Olivenöl
3 EL Apfelessig
1 TL Honig
etwas frischer Thymian (die abgezupften Blättchen sollten mindestens 1 TL ergeben)
Pfeffer, Salz

Zubereitungszeit: 20 Minuten (plus 2 Stunden marinieren)

  1. Die Zucchini waschen, abtrocken und die Stielansätze entfernen. Je nach Dicke schneide man die Zucchini entweder in dünne ganze oder halbe Scheiben.

  2. In einem breiten, niedrigen Topf (mit Deckel!) erhitze man das Olivenöl und brate die Zucchinischeiben kurz und heftig darin an. Dann regele man auf geringe Hitze herunter und würze die Zucchinischeiben mit wenig Salz, kräftig viel Pfeffer, dem gewaschenen und abgezupften Thymian und gieße 3 EL Apfelessig darüber und rühre 1 TL Honig darunter.
    Nun geht's ans Abschmecken: wenn das ganze nach "eingeschlafenen Füssen" schmeckt, gebe man noch Essig, einen Schuß Olivenöl und Salz dazu.

  3. Das Ganze lasse man dann noch zugedeckt 10 Minuten auf dem Herd ziehen, bevor man es zum Abkühlen beiseite stellt. Nach 2 Stunden können die Zucchini kalt serviert werden - z. B. hübsch auf einer Servierplatte angerichtet.

Variante:
Man legt die Zucchinischeiben auf einem Backblech (bei kleiner Menge: auf einen Teller) für 8 Minuten unter den Backofengrill. Dann wendet man mit einer Gabel die Scheiben und grillt sie weitere 8 Minuten von der anderen Seite. Anschließend hebt man die Zucchinischeiben auf eine Servierplatte, begießt sie mit der Marinade aus 6 EL Olivenöl, 3 EL Essig, etwas frischem Thymian, Pfeffer und Salz und lässt sie dann mindestens eine Stunde durchziehen.


© 1999, Christine Müller

0.00127s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]