bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Wermut
WORMWOOD


45183

USA 2017
Produktionsfirma: Fourth Floor/Moxie
Produktion: Tessa Treadway, Jesse Wann, Svetlana Zill
Regie: Errol Morris
Buch: Kieran Fitzgerald, Steven Hathaway, Molly Rokosz
Kamera: Ellen Kuras, Igor Martinovic
Schnitt: Steven Hathaway
Musik: Paul Leonard-Morgan
Darsteller: Peter Sarsgaard (Frank Olson), Jack Michael Doke (Eric Olson als Kind), Callie La Personerie (), Molly Parker (), Bob Balaban (), Michael Chernus (), John Doman (), Tim Blake Nelson (), Jack O'Connell ()
Länge: 261 min


Doku-Drama-Serie um den Tod des für die CIA tätigen Wissenschaftlers Frank Olson, der im November 1953 in New York durch den Sturz aus dem Fenster eines Hotels ums Leben kam. Im Jahr 1975 veröffentlichte die Rockefeller Commission einen umfassenden Bericht über illegale CIA-Aktivitäten während des Kalten Krieges, darunter auch Experimente mit LSD in den 1950er-Jahren, als im Zuge der Paranoia vor Kommunisten und antiamerikanischen Umtrieben u.a. auch in Sachen biologischer Kriegsführung und psychoaktiver Substanzen geforscht wurde. Hing der dubiose Unfall/Selbstmord Frank Olsens mit jenen Experimenten zusammen? Die Familie Olsons, vor allem dessen Sohn Eric, klagen seit diesen Eröffnungen vehement von der Regierung die Wahrheit über die Geschehnisse ein, die seinerzeit vertuscht wurde. Regisseur Errol Morris spürt dem Fall mittels zahlreicher Zeitzeugen-Interviews nach und ergänzt diese durch Reenactment-Szenen, die versuchen, das lange vertuschte Schicksal Frank Olsons zu rekonstruieren.

 

FILMDIENST
0.00266s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2018,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]