bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Lost in the Living
LOST IN THE LIVING


45518

Irland/Deutschland 2015
Produktionsfirma: Ballyrogan Films/Epicman Prod.
Produktion: Lisa Roling
Regie: Robert Manson
Buch: Robert Manson
Kamera: Narayan Van Maele
Schnitt: David Byrne
Musik: Gareth Averill
Darsteller: Aylin Tezel (Sabine), Tadhg Murphy (Oisin), Ian McFarlane (Ian), Roy Duffy (Roy), Ruan Van Vliet (Ruan), Stefan Richter (Stefan), Jamila Saab (Nani), Adelheid Kleineidam (Barbara), Nika McGuigan (Grace), Lalor Roddy (Finian)
Länge: 77 min
FSK: ab 12


Ein irischer Musiker Mitte Zwanzig kommt mit seiner Band nach Berlin, verzankt sich dann aber mit seinen Kollegen und streunt verloren durch die Stadt. Dabei lernt er eine junge Frau kennen, mit der er die nächsten Tage verbringt. Als sich aus dem Kontakt ein Liebesverhältnis entwickelt, bricht die Frau die Beziehung ab. Das bewusst im Unbestimmten gehaltene Drama erkundet das Driften als Lebensgefühl und findet für Entfremdung und Heimatlosigkeit unprätentiöse Bilder. Auf Spielfilmlänge aber können weder die stimmige Kamera noch die guten Hauptdarsteller die grundsätzliche Vagheit und den Mangel ausgleichen, irgendeine Position zu beziehen.

 

FILMDIENST
0.00081s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2020,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]