bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Verachtung
JOURNAL 64


46361

Dänemark/Deutschland 2019
Produktionsfirma: Zentropa Ent./Film i Väst
Produktion: Louise Vesth, Madeleine Ekman, Fabian Gasmia, Lizette Jonjic
Regie: Christoffer Boe
Buch: Nikolaj Arcel, Bo Hr. Hansen, Mikkel Nørgaard
Kamera: Jacob Møller
Schnitt: Janus Billeskov Jansen, My Thordal
Musik: Anthony Lledo, Mikkel Maltha
Darsteller: Nikolaj Lie Kaas (Carl Mørck), Fares Fares (Assad), Johanne Louise Schmidt (Rose), Søren Pilmark (Marcus Jacobsen), Anders Hove (Curt Wad, alt), Elliott Crosset Hove (Curt Wad, jung), Fanny Bornedal (Nete, jung), Birthe Neumann (Nete, alt), Clara Rosager (Rita)
Länge: 119 min
FSK: ab 12


Vierte Verfilmung der Krimi-Reihe von Jussi Adler-Olsen, in der bei Renovierungsarbeiten ein geheimes Zimmer mit drei mumifizierten Leichen entdeckt wird. Die Spur führt die beiden Ermittler des Sonderdezernats für ungelöste Fälle auf eine unzugängliche Ostsee-Insel namens Sprogø, wo bis in die 1960er-Jahre hinein straffällige Frauen in einer Anstalt zwangssterilisiert wurden. Der routiniert inszenierte Film stützt sich auf die gleichen Versatzstücke wie die drei Vorgänger und missbraucht einen dänischen Skandal als Hintergrund für einen spannend-grausamen Thriller.

 

FILMDIENST
0.00096s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2020,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]