bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Zoros Solo


46602

Deutschland 2019
Produktionsfirma: H&V Ent./SWR
Produktion: Kathrin Tabler
Regie: Martin Busker
Buch: Martin Busker, Fabian Hebestreit
Kamera: Martin L. Ludwig
Schnitt: Kilian Schmid
Musik: Steven Schwalbe, Justin Michael La Vallee
Darsteller: Mert Dincer (Zoro), Andrea Sawatzki (Frau Lehmann), Laurids Schürmann (Julian), Hadi Khanjanpour (Zoros Vater Zamir), Elmira Rafizadeh (Zoros Mutter Masal), Robert Kuchenbuch (Polizist Achim), Michael Benthin (Pfarrer Weber), Levin Alin (Hozan), Hebatullah Altahan (Shafia), Hede Beck (Wutbürgerin), Amin Halle Biemnet (Marokkaner), Batoul Hazwani (Zeynab), Lukas Hupfeld (Ralph)
Länge: 90 min
FSK: ab 12


Ein 13-jähriger Junge aus Afghanistan ist mit seiner Familie auf der Flucht vor den Taliban in einer schwäbischen Kleinstadt gelandet. Um seinen in Ungarn festsitzenden Vater nachzuholen, tritt der überzeugte Muslim sogar einem christlichen Knabenchor bei, der in Ungarn an einem Gesangswettbewerb teilnehmen will. Der zwischen Komödie und Drama angesiedelte Film lebt vom Spiel der beiden Hauptdarsteller, die sich gepfefferte dialogische Gefechte liefern und die erstaunliche Wandlungen ihrer Figuren glaubhaft machen. Manche Wendung ist allerdings arg konstruiert und das Drehbuch durch eine weitere Außenseiter-Story etwas überfrachtet.

 

FILMDIENST
0.00087s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2020,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]