bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Rafiki
RAFIKI


46007

Kenia/Südafrika/Deutschland/Niederlande/Frankreich/Norwegen/Libanon 2018
Produktionsfirma: Big World Cinema/MPM Film/Schortcut Films/Ape&Bjørn/Rinkel Film/Razor Film Prod./Tango Ent.
Produktion: Steven Markovitz, Claire Gadea, Wanuri Kahiu, Marie-Pierre Macia, Verona Meier, Gerhard Meixner, Roman Paul, Tamsin Ranger, Georges Schoucair, Reinier Selen, Ruben Thorkildsen
Regie: Wanuri Kahiu
Buch: Wanuri Kahiu, Jenna Cato Bass
Kamera: Christopher Wessels
Schnitt: Isabelle Dedieu, Ronelle Loots
Darsteller: Samantha Mugatsia (Kena Mwaura), Sheila Munyiva (Ziki Okemi), Jimmi Gathu (John Mwaura), Nini Wacera (Mercy), Dennis Musyoka (Peter Okemi), Patricia Amira (Rose Okemi), Neville Misati (Blacksta), Muthoni Gathecha (Mama Atim), Charlie Karumi (Waireri), Vitalis Waweru (Tom)
Länge: 82 min
FSK: ab 12


In einem quirligen Viertel von Nairobi verlieben sich zwei Frauen ineinander. Trotz aller Schikanen durch Familie, Kirche und die lokale Gemeinschaft deutet der grundoptimistische Film, der auf die Ausstrahlung, Stärke und Schönheit der Frauen setzt, auf eine hoffnungsvolle Zukunft hin. Der hinreißende Film entwirft ein emphatisch-fröhliches Bild von Afrika, das die vorherrschenden Klischees vom „Krisenkontinent“ bewusst karikiert. Die Verbindung aus afrikanischem Feminismus, lokaler Tradition und Pop knüpft an Elemente des Afrofuturismus an und entwickelt eine eigenständige Ästhetik.

 

FILMDIENST
0.00077s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2020,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]