bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Helmut Berger, meine Mutter und ich


46090

Deutschland/Österreich 2019
Produktionsfirma: Kobalt Documentary/ZDF/3sat/ORF
Produktion: Stefan Mathieu, Katrin Sandmann
Regie: Valesca Peters
Buch: Valesca Peters
Kamera: Patrick Jasim, Andreas Schiller
Schnitt: Valesca Peters
Musik: David Minor Bennett
Länge: 88 min


Die Mutter der Filmemacherin Valesca Peters will dem in die Untiefen des Boulevards abgestürzten Schauspieler Helmut Berger zu einer ordentlichen Beschäftigung verhelfen. Ihre fixe Idee wird zum Ausgangspunkt eines dokumentarischen Porträts, das zwischen Beziehungsgeschichte und Sozialprogramm changiert. Trotz stilisierender Mittel wie inszenierter Szenen und von Berger gesprochener Off-Texte wird der Film von dem etwas aufdringlichen Vorhaben getragen, den „wahren“ Menschen hinter der Kunstfigur Berger ausfindig zu machen.

 

FILMDIENST
0.00159s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2019,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]