bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Otto Neururer - Hoffnungsvolle Finsternis
OTTO NEURURER - HOFFNUNGSVOLLE FINSTERNIS


46853

Österreich 2019
Produktionsfirma: AVG Filmprod.
Produktion: Hermann Weiskopf, Giovanni Balestriere, Verena Lanzinger, Elsa Bral, Kirsten Ossoinig, Robert Müller, Peter Mair
Regie: Hermann Weiskopf
Buch: Peter Mair, Kirsten Ossoinig
Kamera: Gino Sgreva
Schnitt: Jesse Kent
Musik: Bernhard Falkner
Darsteller: Lucas Zolgar (Otto Neururer), Ottfried Fischer (Pfarrer Anton), Karl Merkatz (Bischof Altenweisel), Heinz Fitz (Heinz), Antonio Wannek, Jasmin Mairhofer (Sofia), Hans-Jürgen Silbermann, Julia Gschnitzer (Maria Geier), Hermann Weiskopf (Vater von Heinz)
Länge: 89 min
FSK: ab 12


Der katholische Priester Otto Neururer (1882-1940) aus Tirol geriet als unbeirrbarer Glaubenszeuge in Konflikt mit den Nazi-Machthabern, wurde ins KZ Buchenwald gesperrt, gefoltert und am 30. Mai 1940 ermordet; 1996 wurde er von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Beleuchtet wird er über drei Erzählebenen: eine dokumentarische, die Archiv-Bildmaterial und einen erklärenden Kommentar dazu präsentiert, eine biografische, die Neururers Martyrium nachinszeniert, und eine Spielfilmhandlung um drei Figuren aus der Jetztzeit, denen Neururers Glaubensvorbild in ihrer jeweiligen Lebenssituation hilft. Trotz dieser facettenreichen Erzählideen bleibt die Inszenierung jedoch allzu klischeebeladen, um eine überzeugende Annäherung zu liefern.

 

FILMDIENST
0.00079s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2020,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]