bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Venom: Let There Be Carnage
VENOM: LET THERE BE CARNAGE


48118

USA 2021
Produktionsfirma: Marvel Ent./Pascal Pic./SPE
Produktion: Avi Arad, Tom Hardy, Kelly Marcel, Hutch Parker, Amy Pascal, Matt Tolmach, Angus More Gordon
Regie: Andy Serkis
Buch: Kelly Marcel
Kamera: Robert Richardson
Schnitt: Maryann Brandon, Stan Salfas
Musik: Marco Beltrami
Darsteller: Tom Hardy (Eddie Brock / Venom), Woody Harrelson (Cletus Kasady / Carnage), Stephen Graham (Detective Mulligan), Michelle Williams (Anne Weying), Naomie Harris (Frances Barrison / Shriek), Reid Scott (Dr. Dan Lewis), Peggy Lu (Mrs. Chen), Reece Shearsmith (Priester), Larry Olubamiwo (Ravenscroft-Wächter), Scroobius Pip (Siegfried), Jack Bandeira (Cletus (jung)), Sean Delaney (Det. Mulligan (jung))
Länge: 90 min


Ein Journalist hat sich halbwegs damit arrangiert, dass sein Körper von einem gewalttätigen außerirdischen Symbionten mitbewohnt wird, der ihn permanent zu manipulieren versucht. In der Begegnung mit einem Serienmörder, der ebenfalls mit einem außerirdischen Parasiten verbunden ist, erwächst ihm eine Bewährungsprobe, für die der Zwist zwischen Wirtskörper und Alien hintangestellt werden muss. Zweiter Teil einer Comicverfilmung mit einem wenig inspirierten Superhelden-Plot, aber einem viel interessanteren Konflikt um den Kontrollverlust der Hauptfigur über den eigenen Körper. Dieser wird von einem guten Hauptdarsteller getragen und verleiht dem Film einige erinnerungswürdige Komikmomente.

 

FILMDIENST
0.00095s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2021,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]