bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

b   a   c   k   e   n

Zimtsterne

eine klebrig-köstliche Angelegenheit

Wenn Sie nicht sowieso schon am Ende sind, weil Adventsfeiern, Krippenspiele und Weihnachtsvorbereitungen an Ihren Nerven zerren, backen Sie Zimtsterne. Das ist der Garant für spannende Stunden, denn es ist eine klebrige Angelegenheit, die Nervenstärke verlangt.

Zutaten: (für ca. 2 Bleche)

3 Eiweiß
250 g Puderzucker
350-400 g gemahlene Mandeln (mit innerer Schale, nicht geschält)
1 gehäufter TL gemahlener Zimt
gegebenenfalls 50 g Mehl für den Notfall

1 Ausstechförmchen in Sternform
Frischhaltefolie oder 1 Gefrierbeutel (als Hilfe beim Ausrollen)
Backpapier für das Backblech

Da man für Zimtsterne nur Eiweiß benötigt, bietet es sich an, das verbleibende Eigelb im Zuge der Weihnachtsbäckerei für Mürbeteiggebäck zu verwenden, z. B. Mandelherzen.

Zubereitungszeit: Minuten (plus 30 - 40 Minuten Backzeit)

  1. 3 Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit 250g Puderzucker sehr steif schlagen. Von der Eiweißmasse nehme man 3 EL ab, damit man später die ausgestochenene Zimtsterne damit bestreichen kann.

  2. Nun gebe man 350 g Mandeln und einen gehäuften TL Zimtpulver dazu und hebe es vorsichtig unter die Eimasse. Ist der Teig nun noch zu klebrig, kann man entweder (a) weitere 50 g Mandeln \emph{oder} (b) 50 g Mehl dazugeben.
    Man darf aber nicht zuviel Mandeln oder Mehl unterrühren, weil der Teig sonst hart wird und man eher Zimtsteinchen backt.

  3. Bevor man mit dem Ausstechen der Zimtsterne beginnt, heize man den Backofen auf 140 - 160°C vor und lege zwei Backbleche mit Backpapier aus.

  4. Nun geht der Spaß los:
    Die Masse klebt bestimmt noch hinreichend. Damit der zähflüssige Teig nicht vorwiegend an der Arbeitsplatte kleben bleibt, rolle man ihn zwischen Frischhaltefolie oder einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel aus.

    Aus dem ausgerolltem Teig steche man dann Sterne aus und lege sie auf das Backblech. Etwas Teig wird immer an dem Ausstecher kleben bleiben, daher ist es gut, ab und zu den Teig aus dem Ausstechförmchen herauszuschaben.

  5. Ist der Teig nun möglichst vollständig als Zimtsternchen auf den Backblechen platziert, bepinsele man sie mit der anfangs abgenommenen Eiweiß-Puderzuckermasse und schiebe die Bleche in den Backofen. Nach 30 - 40 Minuten Backzeit (fast eher eine Trockenzeit) sind die Zimtsterne fertig gebacken.

Wenn die Zimsterne abgekühlt sind, bewahrt man sie am besten in einer luftdichten Dose auf.


© 2006, Christine Müller

0.00233s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]