bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

g   a   s   t   r   e   z   e   p   t   e

Orientalischer Geflügelpilaw

Essen, daß einem nicht so schwer im Magen liegt...

Pilaw ist in den orientalischen Ländern das, was bei uns der Eintopf ist.

Zutaten: (für 2 Personen)

Etwa 600 Gramm Huhn (1/2 Huhn).
1 EL Speiseöl
10 Gramm Margarine
2 Zwiebeln

1 rote oder grüne Paprikaschote
200 Gramm Reis
1 kleine Dose Tomatenmark
gut ½ Liter heiße Brühe aus Brühwürfeln

Pfeffer, Salz

Zubereitungszeit: 25 -35 Minuten

  1. Das Huhn zerlegen, waschen, mit Küchenkrepp abtrocknen und in Portionsstücke teilen.

  2. Das Öl erhitzen, das Fleisch gut darin anbraten, mit Salz und Pfeffer bestreuen und herausnehmen.

  3. Zwiebln abziehen, in Scheiben schneiden und in dem Bratfett andünsten.

  4. Paprikaschote waschen, halbieren, Stiel, Kerne und weiße Scheidewände heraustrennen. Die Schote in feine Streifen teilen und zu den Zwiebeln geben.

  5. Den Reis waschen und hinzufügen. Kurze Zeit miterhitzen.

  6. Tomatenmark und heiße Brühe hinzufügen, das angebratene Fleisch dazugeben und zum Kochen bringen.

  7. Gar kochen, bis der Reis weich ist.

    Endlich fertig!

Huhn oder Hühnerteile?

Eigentlich sollte ich mich für meine Bequemlichkeit schämen, aber ich kaufe lieber fertig zerlegte Hühnerteile, da es für mich nichts schlimmeres gibt, als einem Huhn mit dem Messer zu Leibe zu rücken. Ohne geeignetes Werkzeug (Geflügelschere) ist da nicht viel zu machen.


© 1996, Ingrid Gerdes

0.00149s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]