bsnet Gärtner Datensysteme kochecke
 







 

o   h   n   e       f   l   e   i   s   c   h

Penne Arrabiata

Nudeln mit scharfer Tomatensauce

Etwas für abgehärtete Gemüter: aus einer recht normalen Tomatensauce wird durch Zugabe von Cayennepfeffer eine scharfe Sache.
Absolut einfach, geeignet für Anfänger.

Zutaten: (für 4 Personen)

1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
2 - 3 EL Olivenöl
0,2 l Gemüsebrühe (darf aus einem Würfel hergestellt werden)
1 TL Cayennepfeffer oder 1 kleine Chilischote

1 große Dose Tomaten
1 Prise Zucker
Salz

500 g Penne (schräg angeschnittene Röhrennudeln) ausreichend Salzwasser (2 l)

50 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitungszeit: 30 Minuten

  1. Zunächst basteln wir uns eine ganz normale Tomatensauce: Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden. Den Knoblauch aus der Haut fahren lassen, dann feinschneiden.
    In einem Topf 2 - 3 EL Olivenöl erhitzen und bei mittlerer Hitze die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Sobald der Topf trocken wird, gebe man etwas Gemüsebrühe hinzu, damit der Knoblauch nicht scharf anbrät und verbrennt.

  2. Nachdem die Zwiebel mit dem Knoblauch 10 Minuten gedünstet sind, streue man Cayennpfeffer darüber - wer nicht gern allzu scharf ißt, möge mit einem 1/2 TL Cayennpfeffer anfangen und gegebenenfalls später nachwürzen.
    Man öffne die Dose Tomaten - im Sommer sind natürlich reife frische Tomaten leckerer - nehme mit einer Gabel die Früchte heraus und entferne die Stielansätze. Dann gebe man das Fruchtfleisch grob zerschnitten in den Topf. Mit 1 Prise Zucker und Salz würzen, bei kleiner Hitze weitergaren lassen.

  3. Die Nudeln koche man nun in ausreichend Salzwasser (etwa 2 l) mit einem Schluck Öl. Penne benötigen meist 13 Minuten Garzeit, die Zeit ist auf der Packung angegeben: 3 Minuten vor Ende der Garzeit gieße man sie ab und gebe sie in die Sauce. Dort lasse man sie die restlichen 3 Minuten garziehen - dadurch saugen sie zum einen den Geschmack der Sauce in sich auf und kommen zum anderen schön heiß auf den Tisch!

    Vor dem Servieren mit Cayennpfeffer pikant abschmecken. Mit etwas geriebenem Parmesan servieren.


© 1998, Christine Müller

0.00125s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]