bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes
POPE FRANCIS: A MAN OF HIS WORD


45469

Deutschland/Italien/Schweiz/Frankreich 2018
Produktionsfirma: Neue Road Movies/Fondazione Solares Suisse/Centro Televisivo Vaticano/Célestes Images/PTS Art's Factory/Decia Films/Solares Fondazione delle Arti
Produktion: Andrea Gambetta, Samanta Gandolfi Branca, Alessandro Lo Monaco, David Rosier, Wim Wenders
Regie: Wim Wenders
Buch: Wim Wenders, David Rosier
Kamera: Lisa Rinzler
Schnitt: Maxine Goedicke
Musik: Laurent Petitgand
Länge: 96 min
FSK: ab 0


Ein Porträt von Jorge Mario Bergoglio, der seit 2013 als Papst Franziskus Oberhaupt der katholischen Kirche ist. Regisseur Wim Wenders will damit einen Film mit, nicht über den Papst inzenieren und macht ihn zu einer Plattform, über die der Papst für ihn zentrale Botschaften vermittelt: Die Forderung nach Solidarität mit den Armen und nach einem respektvollen Umgang mit der Schöpfung sowie von Menschen, Nationen und Religionen miteinander – im Geist von Bergoglios “Namensgeber” Franziskus von Assisi, dessen Vorbild mittels Sequenzen, die wie Passagen aus einem Stummfilm-Porträt des Heiligen inszeniert sind, heranzitiert wird. Wenders verwebt Archivaufnahmen von Reisen und Reden des Papstes mit Passagen aus vier langen Gesprächen, die er im Verlauf von zwei Jahren mit ihm führte, und macht daraus eine intensive Begegnung, die auf kritische Distanz bewusst verzichtet, um mittels Film jene Nähe herzustellen, die Franziskus selbst als Kern seiner pastoralen Arbeit sieht.

 

FILMDIENST
0.00501s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2018,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]