bsnet Braunschweig-Quartett kino
 









Schwarze Milch
KHAR SUU


47152

Deutschland/Mongolei 2019
Produktionsfirma: Sven Zellner und Uisenma Borchu Film
Produktion: Sven Zellner
Regie: Uisenma Borchu
Buch: Uisenma Borchu
Kamera: Sven Zellner
Schnitt: Uisenma Borchu, Christine Schorr
Musik: Daniel Murena
Darsteller: Uisenma Borchu (Wessi), Gunsmaa Tsogzol (Ossi), Terbish Demberel (Terbish), Franz Rogowski (Franz), Borchu Bawaa (Stiefvater), Bud-Ochir Tegshee (Ossis Ehemann), Bayarsaikhan Renchinjugder (Eindringling)
Länge: 92 min
FSK: ab 12


Eine mongolischstämmige Deutsche kehrt nach langer Abwesenheit zu ihrer Schwester in die Wüste Gobi zurück, welche dort ein traditionelles Leben als Nomadin führt. Der semibiografische Film scheint zunächst relativ konventionell von einem Culture Clash zu erzählen, entwickelt sich aber bald zu einer komplexen, auch provozierenden Studie über die Suche nach (weiblicher) Identität und Selbstbestimmung. Die selbstbewusste Erzählhaltung, gute (Laien-)Darsteller und eindrückliche Kameraarbeit unterstreichen dabei die Vielzahl an Bezügen, Motiven und Denkansätzen.

 

FILMDIENST
0.00099s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2020,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]