bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


After Life
Wandafuru raifu


Japan 1998
Produktion: TV Man Union/Engine Film/Sputnik
Produzenten: Shiho Sato, Masayuki Akieda
Regie, Buch und Schnitt: Hirokazu Koreeda
Kamera: Yutaka Yamazaki, Masayoshi Sukita
Musik: Yasuhiro Kasamatsu
Darsteller: Arata (Tkashi Moshizuki), Erika Oda (Shiori Satonaka), Susumu Terajima (Ichiro Watanabe), Kyoko Kagawa (Kyoko Watanabe), Kei Tani (Ken-nosuke Nakamura), Takashi Naito (Takuro Sugie)
Länge: 120 Min.
FSK: ab 6; f
Verleih: Peripher (O.m.d.U.)


22 Verstorbene treffen sich in einem Zwischenreich und werden von Betreuern auf die Ewigkeit vorbereitet. Binnen einer Woche sollen sie jene (Lebens-)Erinnerung aussuchen, an die sie ewig denken wollen. Die meisten denken an ihre Lieben, Familienangehörige oder an die Geburt eines Kindes, Kinder ohne viel Lebenserfahrung ans Disneyland. Der einfühlsam inszenierte Film beschreibt ohne Spezialeffekte den Aufenthalt im Limbus und reflektiert über das Wesen der Erinnerung ebenso wie über die Frage, was nach dem Tod geschieht. Ein ruhiger, nachdenklich stimmender Film, dessen Originaltitel eine Hommage an Frank Capras "Ist das Leben nicht schön?" ist. - Ab 16.

 

FILMDIENST
0.00365s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]