bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Birkenau und Rosenfeld
PETITE PRAIRIE AUX BOULEAUX


36457

Frankreich/Deutschland/Polen2002
Produktion: Mascaret/Ciné Valse/Capi/P´Artisan/Heritage
Produzenten: Bénédicte Lesage, Ariel Askénazi, Alain Sarde
Buch: Jean-Pierre Sergent, Elisabeth D. Prasetyo, Jeanne Moreau
Kamera: Emmanuel Machuel
Schnitt: Catherine Quesemand
Darsteller: Anouk Aimée (Myriam), August Diehl (Oskar), Marilu Marini (Suzanne), Zbigniew Zamachowski (Gutek), Elise Otzenberger (Sarah), Claire Maurier (Ginette), Monique Couturier (Rachel), Keren Marciano (Mourith), Mireille Perrier (Frau in Auschwitz)
Länge: 92 min
Verleih: academy films


Eine Überlebende des KZ Auschwitz begibt sich auf das Gelände des Vernichtungslagers und erinnert sich. Dabei lernt sie einen jungen deutschen Fotografen kennen, der das Trauma seiner Familiengeschichte durch Kunst sublimieren will. Ein autobiografisch gefärbter Film über den "Skandal des Überlebens" und die Strategien von Erinnerungs- und Trauerarbeit, der teilweise mit quälender Intensität und stimmigen Impressionen aufwartet, diese Eindrücke jedoch mit Kitsch und banaler Künstlichkeit verwässert. Unter der Hand erweist sich dieser Versuch deshalb als entschiedenes Plädoyer für die Nicht-Fiktionalisierung einer Spurensuche in Vernichtungslagern.

 

FILMDIENST
0.00202s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]