bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Violently Happy


44448

Deutschland 2016
Produktionsfirma: Lüthje Schneider Hörl Film/rbb/dffb
Produktion: Maren Lüthje, Florian Schneider, Andreas Hörl, Paola Calvo
Regie: Paola Calvo
Buch: Paola Calvo
Kamera: Paola Calvo
Schnitt: Gines Olivares
Musik: Christian Meyer
Länge: 96 min
FSK: ab 18


Der Dokumentarfilm begleitet eine Gruppe um den ehemaligen Tänzer Felix Ruckert bei ihren sexuellen Experimenten in einer Berliner Fabriketage, bei denen sie die Verbindung von Schmerz und Lust, Dominanz und Unterwerfung ausloten. Dabei geht es weniger um Erklärungen oder Deutungsansätze als vielmehr um die individuellen Empfindungen einer Gruppe praktizierender Sadomasochisten. Der provokative Blick in eine Welt schmerzhafter Lusterfahrungen will weniger erhellen als beschreiben, eine Haltung, die mitunter sehr ratlos zurücklässt.

 

FILMDIENST
0.01623s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]