bsnet Gärtner Datensysteme kultur
 







 

m   u   s   i   k

Vorspiel

Es existieren unglaublich viele Spielarten der Musik. Kein Wunder, es gibt tausende Musikinstrumente (Kochtöpfe, Trillerpfeifen und Co. noch nicht mitgezählt), zig Musikstile und -mischformen, kulturelle Ausprägungen, Solisten und Konzertorchester undundund...

Hier etwas Ordnung reinzubringen ist denkbar schwierig, aber ebenso nötig - möchte man sich einen Überblick über die städtische Musikszene verschaffen. Wir haben uns dieser schon nahezu philosophischen Aufgabe gestellt und regionale Sänger, Bläser, Streicher, Zupfer, Schläger, kurz, alle Vorspielenden grob in vier Kategorien unterteilt.

bands Genau - hier findet Ihr Bands. Wir gehen mal davon aus, dass man für eine Band mindestens zu zweit sein muss - zumindest für unsere Liste. Einziger "Haken": Bigbands, auch wenn sie so heißen, sind hier nicht zu finden, da der Schwerpunkt dort i.d.R. deutlich auf dem Instrumentalen liegt. Unter bands gibt es also alle Gruppierungen von Musikern, die gleichsam mit Gesang und Instrumenten ihre Hörer betören ...oder verstören.
einzelkinder Nein, das ist nicht wörtlich zu nehmen. Obwohl es musikpsychologisch sicherlich eine interessante Unterkategorie ergäbe. Mit einzelkinder meinen wir vielmehr alle Frohnaturen, Freischaffenden, Leidenschaftlichen, multi Talentierten, hoch Motivierten, die mit einem persönlichen Internetauftritt sich und ihre Musik präsentieren. Wenn sie also einen Plattenaufleger suchen oder einen privaten Gitarrenlehrer, oder wenn Sie sich einfach mal durch die Welt der rastlosen Solokünstler klicken wollen. Hier geht's!
instrumental Didgeridoo und Ukulele sind bestimmt nicht die klassischen Tonspender eines Barockensembles. Aber "instrumental" beschreibt ja auch nicht nur sogenannte Klassik von Bach bis Beethoven. In dieser Rubrik findet Ihr also alle Musiker, die vor allem durch das Vorspiel mit ihren Instrumenten Stimmung in die sprichwörtliche Bude, Atmosphäre in ein Gotteshaus oder Rumtata auf die Straße bringen.
vokal Angeblich ist die Dusche der typische Ort für das gesungene Wort. Dort hört es jedoch kaum jemand, was meist auch ganz gut ist. Die Damen und Herren in unserer Rubrik "vokal" singen lieber im Trockenen und vor Publikum, was auch ganz gut ist. Sonst würde sie ja niemand hören.


 




 
0.00161s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]