bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Berlin Telegram
BERLIN TELEGRAM


42512

Belgien/Frankreich 2012
Produktionsfirma: Stempel/Zero Fiction Film
Produktion: Julien Sigalas, Martin Hagemann, Pierre Walfisz
Regie: Leila Albayaty
Buch: Marylise Dumont, Leila Albayaty
Kamera: Michel Balagué, Christophe Bouckaert
Schnitt: Anne-Laure Guégan
Musik: Laila Albayaty
Darsteller: Leila Albayaty (Leila), Hana Al Bayaty (Hana), Eric Ménard (Eric), Maryam Najd (), Cristoforo Spoto (Cristoforo), Alain Rylant (Alain), Ivan Imperiali (Ivan), Sebastian Blomberg (Robert), Tarek Atoui (Tarek)


Die Singer-Songwriterin Leila Albayaty verlässt nach einer schmerzvollen Trennung Brüssel, um in Berlin neu anzufangen. Erinnerungen, Wut, Schmerz, Hoffnung und ihre zahlreichen Begegnungen mit Menschen hält sie dabei in videotagebuchartiger Form fest. Ein Debütfilm auf der Schwelle zwischen Fiktion, Dokumentation, Road Movie und Musikfilm von mitunter enervierender Selbstbezüglichkeit. Allerdings erweitert er das Genre des „Berlin-Films“ um eine migrantische Perspektive. (O.m.e.U.)

 

FILMDIENST
0.00154s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]