bsnet Braunschweig-Quartett kino
 







 


Die feine Gesellschaft
MA LOUTE


44437

Frankreich/Deutschland 2016
Produktionsfirma: 3B Prod./Twenty Twenty Vision/Pallas Film/Arte France Cinéma/WDR/arte
Produktion: Jean Bréhat, Rachid Bouchareb, Muriel Merlin, Thanassis Karathanos, Geneviève Lemal, Rémi Burah, Olivier Père
Regie: Bruno Dumont
Buch: Bruno Dumont
Kamera: Guillaume Deffontaines
Schnitt: Bruno Dumont, Basile Belkhiri
Darsteller: Fabrice Luchini (André van Peteghem), Valeria Bruni Tedeschi (Isabelle van Peteghem), Juliette Binoche (Aude van Peteghem), Jean-Luc Vincent (Christian van Peteghem), Brandon Lavieville (Lümmel Rohbrecht), Raph (Billie van Peteghem), Didier Desprès (Inspektor Blading), Cyril Rigaux (Böswald), Laura Dupré (Nadège), Thierry Lavieville (Fischer Rohbrecht, "Der Ewige")
Länge: 123 min
FSK: ab 12


Eine französische Großindustriellen-Familie verbringt 1910 ihren Sommerurlaub an der nordfranzösischen Küste. Als sich der Sohn eines Fischers in ein junges Mitglied der Adelssippe verliebt, muss diese widerwillig mit der unterprivilegierten Familie verkehren. Zudem sorgt eine Serie spurlos verschwundener Sommergäste für Aufregung, worin die Fischerfamilie verwickelt zu sein scheint. Eine von Einfällen überquellende Farce, die vor allem in der grotesken Personenzeichnung übers Ziel hinausschießt. Überlang, mitunter roh und in seiner Kapitalismus-Kritik eher plump, beeindruckt der Film vorrangig als versierte Hommage an die Kinogeschichte.

 

FILMDIENST
0.0023s
Ein freundlicher Service der

Gärtner Datensysteme
Kritik/Anregungen/Kommentare an das bsnet
© 1995 - 2017,   Gärtner Datensysteme GmbH & Co. KG
[Datenschutz] [Kontakt/Impressum]